Aktuell

 

Einzelausstellungen nach dem Tod von Karoline Wittmann

2013: Galerie Capriola, 63762 Großostheim-Ringheim. "100 Jahre Karoline Wittmann 1913-2013", Expressiver Realismus

2013: Orangerie im Englischen Garten, München. "Zwei Malerinnen der verschollenen Generation. Magda Bittner-Simmet und Karoline Wittmann"

2011: Galerie Oltmanns, Unkel bei Bonn "Zwei Malerinnen der verschollenen Generation" Maria von Heider-Schweinitz und Karoline Wittmann

2005: Galerie Georg van Almsick, 48599 Gronau-Epe

2004: Andreas Baumgartl, Galerie für zeitgenössische Kunst, 80331 München, Platzl 4: "Karoline Wittmann, Malerin der ersten Stunde", Ausstellung mit ca. 100 Bildern; Einführung Katharina Heidecker und Paul M. Wittmann

Galerie Georg van Almsick, 48599 Gronau-Epe; Einführung Paul M. Wittmann

2001: Rathaus-Galerie Gerti Willems, 53879 Euskirchen; Einführung Dr. Ingrid von der Dollen

2000: Galerie Reile, 81667 München; Einführung Monika Reile und Paul M. Wittmann

Galerie Oltmanns, 53572 Unkel bei Bonn; "Eine Malerin der Verschollenen Generation", Einführung Theo Oltmanns und Paul M. Wittmann

1999: Im Pavillon beim Kallmann-Museum, 85737 Ismaning; Einführung Gisela Hesse und Paul M. Wittmann

Stadtgalerie Altena, Westfalen; "Malerin des Expressiven Realismus"

1998: Galerie Schüller, 80331 München, Promenadenplatz, Kunstmatinée

1997: Galerie Schüller, 80331 München, Promenadenplatz: "Expressiver Realismus", Einführung Dr. Matthias Arnold

 

Ausstellungsbeteiligungen nach dem Tod von Karoline Wittmann

2013: Städtische Galerie Rosenheim, 83022 Rosenheim. Farbe als Antwort - Expressiver Realismus aus der Sammlung Hierling

2013: Deutsche Bundestag, Berlin. Kunst in der Katastrophe mit Abb. "Mutter mit Kind" im Katalog

2013: Stiftung Stadtmuseum Berlin im Ephraim-Palais, 10178 Berlin. Verfemt, verfolgt-vergessen? Kunst und Künstler im Nationalsozialismus. Werke aus der Sammlung Gerhard Schneider.

2013: Art Karlsruhe, Galerie Michael Heufelder, München

2012: Art Karlsruhe (8.-12. März 2012) Karoline Wittmann ist auf der Art Karlsruhe am Stand der Galerie Heufelder mit 4 Bildern vertreten

2011: Städtische Galerie ada, 98617 Meiningen, "Ich im Aufbruch" , 50 Maler des Expressiven Realismus, Menschen-Bilder 1914-1979

2011: Städt. Galerie ada, Meiningen, "Die verschollene Generation. Der Mensch im Bild 1914-1979."

2011: Kunstmuseum Solingen, "Entdeckte Moderne" Bilder des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Gerhard Schneider
im Zentrum für verfolgte Künste

2010: Kunsthalle Jesuitenkirche, 63739 Aschaffenburg, Sammlung Gerhard Schneider, "Entdeckte Moderne. Vom expressionistischem Aufbruch zur NS-Verfemung", Einführung Dr. Henrike Holsing und Dr. Gerhard Schneider

Kunsthalle Schweinfurt, Sammlung Joseph Hierling, "Menschenbilder"

Galerie Andreas Baumgartl im Casa Kronast, 83209 Prien a. Chiemsee

2010: Galerie Frank, 80797 München, „Expressiver Realismus“

Kallmann-Museum, Ismaning, Sammlung Joseph Hierling, „Menschenbilder – Künstler des expressiven Realismus“; Einführung Dr. Ingrid von der Dollen

2009: Kunsthalle Schweinfurt, Sammlung Joseph Hierling, "Expressiver Realismus"

Kunsthaus Schöne, 56626 Andernach, Edvard Frank, Manfred Henninger, Karoline Wittmann

2006: Galerie Heufelder, 80333 München, „Fünf Maler des expressiven Realismus“, Rudolf Bredow, Edvard Frank, Manfred Henninger, Clemens Wieschebrink, Karoline Wittmann

2004: Kunsthalle Museum St. Annen, 23552 Lübeck, „Expressive Gegenständlichkeit. Begegnung mit verfemten Bildern aus der Sammlung Gerhard Schneider"

Kulturforum Lüdinghausen e.V. mit Galerie Oltmans, 59348 Lüdinghausen, „Sechs Maler der verschollenen Generation“

Galerie Oltmans, 53572 Unkel bei Bonn, Thema „Akt“

2003: Museum Baden, 42653 Solingen, „Expressive Gegenständlichkeit. Begegnungen mit verfemten Bildern aus der Sammlung Gerhard Schneider"

Galerie Reile, 81667 München, „15 Jahre Galerie mit ausgewählten Arbeiten“

Galerie Oltmans, 53572 Unkel bei Bonn, „Große Formate“ Abb. WVZ 1959/33 Spaziergang im Park

Gustav-Lübcke-Museum, 59065 Hamm, Westfalen, „Angriffe auf die Kunst. Werke aus der Sammlung Gerhard Schneider"

2002: Staatliche Galerie Moritzburg, Halle/Saale, „Zeitenspiegel 1919-1945, Kunst expressiver Gegenständlichkeit zwischen Innovation und Verfemung. Werke aus der Sammlung Gerhard Schneider."

Felix-Nußbaum-Museum, 49078 Osnabrück, „Expressive Gegenständlichkeit, Werke aus der Sammlung Gerhard Schneider"

Galerie Gerti Willmes, 53879 Euskirchen, Int. Kunst und Antiquitätenmesse Essen

Galerie Tumulka, 81675 München, „Die verschollene Generation“

Galerie Heinze, A-5020 Salzburg, Wiener Kunstmesse

2001: Kunstverein Südsauerland, 57462 Olpe, „Verfemt–Vergessen–Wiederentdeckt II, Aspekte gegenständlicher deutscher Bildkunst im 20. Jahrhundert, 2. Teil nach 1945, Bilder aus der Sammlung Gerhard Schneider"

2000: Galerie Oltmans, 53572 Unkel bei Bonn, Thema „Mutter und Kind“ Abb. WVZ 1959/33 Spaziergang im Park

1999: Hofgalerie Fischer, 25980 Sylt/Ost

Galerie Heinze, A-5020 Salzburg, ständig ab 1998

1998: Galerie Schäfer, 85221 Dachau

1978: Große Kunstausstellung im Haus der Kunst, München; Beteiligung als ehem. Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft mit zwei Bildern.